Die Geschichte von Supetar

VillasCroatia.com

Luxury - Beach - Private - Family Villas

Rent Villa - from 90 - per night

from only 14 per person / night

Authentic Villas in Croatia



Supetar unterkunft



Hotel Bracka Perla Supetar Hotel Bracka Perla
Fabelhaft 8.7 ab 132 €


Hotel Velaris Supetar Hotel Velaris
Fabelhaft 8.6 ab 67 €



Waterman Svpetrvs Resort Supetar Waterman Svpetrvs Resort
Sehr gut 8.4 ab 128 €





Die Geschichte von Supetar


Der älteste menschliche Lebensraum in Dalmatien wurde auf der Insel Brac in der Kopacina Höhle in der Nähe von Supetar gefunden. Es wird davon ausgegangen, dass Menschen dort seit 8000 v. Chr. lebten.
Die alten Illyrer, später Griechen und Römer hatten dieses Gebiet in der Antike besiedelt.

Die Siedlung mit dem Namen Supetar wurde zum ersten Mal im Jahre 1423 erwähnt. Sie befand sich in einer Bucht, an der Stelle des heutigen Friedhofs.

Die heutige Stadt Supetar wurde im 16. Jahrhundert gegründet, als Einwohner von der 8km entfernten Nerezisca begonnen diesen Ort als Hafen nutzen.

Aufgrund seiner günstigeren geographischen Lage übertraf Supetar Nerezisca und wurde zum administrativen Zentrum der Insel Brac.

Verschiedene Herrscher in der Geschichte haben ihre Spuren in der Kultur, Architektur und Wirtschaft der Stadt und der Insel Brac hinterlassen.





Historische Sehenswürdigkeiten - was ist zu sehen in Supetar


Pfarrkirche der Verkündigung - der bedeutendste Sakralbau in Supetar wurde auf den Grundmauern der frühchristlichen Basilika von St. Peter gebaut. Supetar wurde nach St. Peter benannt. Petar im kroatischen entspricht dem deutsche Peter.

Das alte Mosaik, das im Jahr 1975 entdeckt wurde, war eigentlich ein Stockwerk der alten Basilika. Die heutige Kirche der Verkündigung wurde im 18. Jahrhundert erbaut. In der Nähe des Museums findet man wertvolle kirchliche Schätze und Dokumente.

St. Nikolaus Kirche - die Kirche wurde auf einem Friedhof im 18. Jahrhundert gebaut. Der geweihte Ort der Bestattungen existiert seit den alten Zeiten. Angrenzend an die Kirchenwände gibt es zwei gut erhaltene alte christliche Sarkophage.

Neben der Sarkophage gibt es einige beeindruckende Grabsteine mit schönen Reliefs, die von berühmten einheimischen Bildhauern gefertigt wurden.
Das Petrinovic Mausoleum ist ein wunderbares Kunstwerk von aussen als auch von innen.

Es gibt noch ein paar Kirchen in Supetar und der Umgebung zu sehen: Die St. Rochus Kirche stammt aus dem Jahr 1632. Die St. Lukas Kirche bewahrt ein Gemälde auf dem Pflaster aus dem 11. Jahrhundert. Das Heiligtum Unserer Lieben Frau von Lourdes wurde zu Beginn des 20. Jh. auf dem Celina Feld errichtet.