Geschichte von Trogir

VillasCroatia.com

Luxury - Beach - Private - Family Villas

Rent Villa - from € 90 - per night

from only € 14 per person / night

Authentic Villas in Croatia



Unterkunft



Aparthotel Bellevue Trogir Aparthotel Bellevue
Superb 9.5 ab 62 €


Hotel Pasike Trogir Hotel Pasike
Sehr gut 8.3 ab 90 €



Hotel Trogir Palace Trogir Hotel Trogir Palace
Fabelhaft 8.9 ab 90 €





Geschichte von Trogir


Das Gebiet um die Stadt war seit prähistorischen Zeiten besiedelt. Die alten Griechen hatten eine Siedlung gegründet und nannte sie Tragorion (3. Jahrhundert v. Chr). Der Name, von dem griechischen Wort tragos abgeleitet, bedeutet Ziege, denn der nahe gelegene Berg war voller Ziegen.

Nachdem Römer Tragorion erobert hatten verwandelten sie es zu einer römischen Gemeinde (1. Jahrhundert v. Chr.) und nannten sie Tragurium. Der berühmte römische Geschichtsschreiber Plinius erwähnt Trogir als "Marmore Notum" oder "für Marmor bekannt" aufgrund eines Marmor-Steinbruchs in der Nähe der Stadt.

Das nahe gelegene Salona, eine Metropole der römischen Provinz Dalmatien, verminderte die Bedeutung von Trogir. Nachdem die Slawen und Awaren Salona zerstörten flohen seine Bewohner nach Trogir, was der Anfang des Aufstiegs der Stadt auf der politischen und wirtschaftlichen Szene der damaligen Zeit war.

Im 9. Jahrhundert war Trogir unter kroatischer Herrschaft. Nachdem Kroatien von Ungarn annektiert worden war, wurde Trogir im Jahre 1107 der Status einer freien Reichsstadt erteilt.

Von Anfang des 15. Jahrhunderts bis zum Ende des 18. Jahrhunderts war die Stadt unter der Herrschaft der Venezianer. Danach wurde Trogir von den Österreichern und Franzosen bis 1918 verwaltet, als die Stadt, zusammen mit dem Rest von Kroatien, ein Teil des gemeinsamen Staates der südslawischen Völker wurde.





Historische Sehenswürdigkeiten - was ist zu sehen in Trogir


Der alte Stadtkern - Trogir wird als die besterhaltene romanisch-gotische Stadt Mitteleuropas angesehen. Aufgrund dessen ist der gesamte Altstadtkern seit 1997 in der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes eingetragen.

Kathedrale Trogir - die Kathedrale des Hl. Laurentius ist eine wunderbare dreischiffige Basilika, die im romanisch-gotischen Stil erbaut wurde. Der Bau begann im 13. Jahrhundert und dauerte bis zum 17. Jahrhundert, als die Kathedrale ihr heutiges Aussehen bekam.

Bevor Sie in das wunderschöne Innere betreten, genießen Sie den Blick auf ein Portal, das majestätische Kunstwerk des lokalen Bildhauermeisters Radovan.

Palast Cipiko - Der Palast befindet sich gegenüber der Kathedrale und stellt ein weiteres eindrucksvolles Denkmal der romanisch-gotischen Architektur dar.

Kamerlengo Castle - Das Schloss und die Festung Kamerlengo wurden Mitte des 15. Jahrhunderts während der Herrschaft der Venezianer erbaut. Heute wird Kamerlengo als Veranstaltungsort von kulturellen Darbietungen in den Sommermonaten genutzt.

Museum Trogir - Das Museum befindet sich in einem schönen Garagnin - Fanfogna Palast, der im vielfältigen architektonischen Stil, von der Romanik bis zum Barock, gebaut wurde.

Kloster des Hl. Nikolaus - Benediktinerkloster St. Nikolaus enthält eine wertvolle Sammlung archäologischer Exponate zusammen mit anderen Kunst- und historischem Erbe.

Das beliebteste Ausstellungsstück ist ein altes griechisches Relief, das Kairos, dem griechischen Gott der glücklichen Momente, gewidmet ist. Er wird Sie daran erinnern, dass man immer achtsam sein müssen, um zu eine Chance zu erkennen und sie zu nutzen.